Mobil kann dieser Inhalt leider nicht angeboten werden. Bitte öffnen Sie die Seite auf einem Computer.

Neue Veranstaltungsreihe "EWE Stiftung unterwegs"

Teaser EWE Stiftung unterwegsMit einem neuen Veranstaltungsformat begibt sich die EWE Stiftung im Sommer 2018 erstmals auf die Reise: Unter dem Titel "EWE Stiftung unterwegs" besucht sie mit dem Autoren Dr. Olaf Fritsche das Schiffahrtsmuseum Unterweser in Brake und das Wrack- und Fischereimuseum "Windstärke 10" in Cuxhaven. Der promovierte Wissenschaftsjournalist wird dort aus seinem Buch "Gibt es Geisterschiffe wirklich?" lesen...

Gutes tun und drüber reden:
Neuer Lesestoff zeigt Vielfalt der EWE Stiftung

Die Buchholzer MINT-Zukunftswerkstatt, Lesenächte auf Burg Storkow und Teaser Stiftungsbrief 01/2018
die Sanierung der Barocken Gloger-Orgel in Otterndorf – diese geförderten
Projekte sind nur kleiner Auszug aus dem regen EWE-Stiftungsleben.

Im neuen Stiftungsbrief berichten Förderpartner über ihre Aktionen und zeigen,
wie das gesellschaftliche Engagement der Organisation die Region nachhaltig prägt. 

Neugierig geworden? Den EWE Stiftungsbrief können Sie hier herunterladen.


Gewinner der LEGO-Aktion stehen fest

LEGO Fotolia

Mit LEGO Lust auf MINT machen will das Pilotprojekt LEGO der EWE Stiftung. Sechs Gewinner-Schulen aus dem Fördergebiet können im neuen Schuljahr mit den LEGO-Experimentierkästen praxisnah tüfteln und experimentieren.

Eine Jury wählte aus den 188 Bewerbungen sechs Schulen aus, die mit den Bausätzen ‚LEGO Education Naturwissenschaft & Technik‘ und ‚LEGO Mindstorms EV3‘ ihren Unterricht bereichern können.

Freuen dürfen sich die Oberschule am Dobrock Cadenberge, die Paul-Gerhard-Schule in Cloppenburg, die Freie Grundschule Fürstenwalde, die Elisa-Kauffeld-Schule in Jever, das Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasium in Alhorn und das Ulrichsgymnasium Norden.

 
EWE Stiftung erhält KulturKontakte-Preis 2017

Die EWE Stiftung ist Preisträgerin beim „KulturKontakte-Preis 2017: Unternehmen fördern Kultur”. Sie erhält die Auszeichnung für herausragendes kulturelles Engagement. Den Preis überreichte Wirtschaftsminister Olaf Lies in Goslar.


KulturKontaktePreis 2017Vor rund 150 geladenen Gästen nahm am Abend des 8. November Dr. Stephanie Abke, geschäftsführendes Vorstandsmitglied der EWE Stiftung, die Preisskulptur in der Schlosserei des Weltkulturerbes Rammelsberg entgegen. Begleitet wurde sie von Ulla Bergen, die dem Stiftungsrat angehört und Christian Blömer, Leiter Konzernkommunikation und Marke, der die EWE AG vertrat. Im Rahmen der Auszeichnung entstand für die Gewinner jeweils ein professioneller Imagefilm, der bei der Verleihung gezeigt und den Preisträgern anschließend zur Verfügung gestellt wurde.

Der Kulturkontakte-Preis wird seit 2001 vom Land Niedersachsen, den Industrie- und Handelskammern Lüneburg-Wolfsburg sowie Stade für den Elbe-Weser Raum und der Handwerkskammer Braunschweig-Stade-Lüneburg in drei Kategorien für dialogorientierte Kulturförderung vergeben und möchte den Austausch zwischen Kultur und Wirtschaft stärken. Die EWE Stiftung erhielt den Preis in der Kategorie „Sparkassen sowie öffentlich-rechtliche Unternehmungen und Stiftungen“.

„Mit ihrem Wirken leistet die EWE Stiftung einen dauerhaften Beitrag für eine lebendige Kulturlandschaft im nordwestlichen Niedersachsen. Dadurch wird weiter der Wirtschaftsstandort Niedersachsen attraktiver und das Stifterunternehmen, die EWE AG, beweist gesellschaftliches Engagement weit über ihr Kerngeschäft hinaus“, begründetet Andreas Meyer, Vizepräsident der Industrie- und Handelskammer Stade die Entscheidung der unabhängigen Jury.

Weiter hob er die partnerschaftliche Förderpraxis „auf Augenhöhe“ sowie den fokussierten Einsatz für den Erhalt der historischen Orgellandschaft im Ems-Weser-Elbe-Raum hervor. „Ohne diesen Mut der EWE Stiftung zu dieser Nische wäre die Orgellandschaft, die auch ein wichtiger Tourismus- und damit ein Wirtschaftsfaktor ist, um einiges ärmer“, so Meyer.
Dr. Stephanie Abke unterstrich in ihrer Dankesrede die Bedeutung von Stiftungen insgesamt für die Gesellschaft. Die über 23.000 Stiftungen in Deutschland leisteten einen enorm wichtigen Anteil bei der Gestaltung von Kultur, Bildung und Wissenschaft – und zwar nicht nur mit Geld, sondern auch mit Expertise und Ideen. Die Stadt Oldenburg habe hier im bundesweiten Ranking die Nase besonders weit vorne: Gemessen an der Zahl der Einwohner liegt sie mit ihrer Stiftungsdichte auf dem zweiten Platz im Städtevergleich.

Weitere Informationen zum KulturKontakte-Preis und Bilder von der Preisverleihung finden Sie hier.

Termine & Veranstaltungen

 

- Ausstellung "Gezeitenwechsel. Das Herzogtum Oldenburg und das Jeverland 1818 - 1918"
  10. Juni 2018 bis 15. Januar 2019, Schlossmuseum Jever

- Konzertreihe "Gezeitenkonzerte"
  16. Juni bis 12. August 2018, verschiedene Orte in Ostfriesland
  mehr Informationen

- Ausstellung "Shadow Citizens"
  19. April bis 17. Juni 2018, Edith-Russ-Haus für Medienkunst, Oldenburg

 

- Ausstellung "Exotische Pflanzen - Blumenwelten von Emil Nolde und Karl Schmidt-Rottluff"
  26. Mai bis 19. August 2018, Landesmuseum für Kunst- und Kulturgeschichte, Oldenburg

- Farbenfroh Festival
  15. bis 24. Juni 2018 im Oldenburger Stadtteil Kreyenbrück
  mehr Informationen

- Musikfest auf Gut Bötersheim
  7. bis 10. Juni 2018, Rittergut Bötersheim
  mehr Informationen

- Ausstellung "Stephan Balkenhol"
  9. Juni bis 16. September 2018, Kunsthalle Emden

- Große Sommerausstellung "Kaleidoskop Worpswede"
  24. Juni bis 4. November 2018, Museen in Worpswede
  mehr Informationen

- Konzertreihe "Klassik im Grünen"
  20. Mai bis 19. August 2018, Schlosspark Buckow
  Programm

- Ausstellung "The Men Who Fell From Earth"
  19. Mai bis 23. September 2018, Kunsthaus Stade

- Ausstellung "Fläche wird Bild"
  11. März 2018 bis 13. Januar 2019, Franz Radziwill Haus, Dangast