Mobil kann dieser Inhalt leider nicht angeboten werden. Bitte öffnen Sie die Seite auf einem Computer.
Frage: Wie stelle ich einen Förderantrag?

Antwort:

Wenn Sie sich mit einem Projekt bei der EWE Stiftung bewerben möchten, so informieren Sie sich bitte zuerst über unsere  Förderrichtlinien.


Ein Antrag auf Förderung besteht aus vier Unterlagen:

 

1. Ausgefüllter Förderantrag
Bitte verwenden Sie für die Antragstellung das Antragsformular der EWE Stiftung und geben Sie in jedem Fall eine konkrete Antragssumme (entsprechend des Defizits laut Finanzierungsplan) an. Das Formular zur Antragstellung können Sie hier als pdf-Datei herunterladen, direkt am Bildschirm ausfüllen, ausdrucken, unterschreiben und mit den übrigen Unterlagen per Post an die EWE Stiftung senden.

 

2. Projektbeschreibung
Die Projektbeschreibung sollte die wichtigsten Fakten zu Ihrem Projekt (Thema, Projektziel und wie es erreicht werden soll, Projektbeteiligte, Zeitraum und Veranstaltungsorte) beinhalten und nicht mehr als zwei Seiten umfassen.

 

3. Finanzierungsplan
Der Finanzierungsplan sollte eine Darstellung der Gesamtkosten enthalten und aufzeigen, wie diese gedeckt werden (beispielsweise durch eigene Mittel, Einnahmen aus dem Projekt oder andere Förderer und Sponsoren). Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass die EWE Stiftung vornehmlich Teilfinanzierungen übernimmt.

Bitte machen Sie in jedem Fall kenntlich, welche Mittel Sie bisher lediglich beantragt und welche bereits bewilligt wurden und informieren Sie uns zeitnah über eventuelle Änderungen.

Ein Muster für den von uns benötigten Finanzierungsplan finden Sie hier.

 

4. Freistellungsbescheid
Eine Kopie des Freistellungsbescheids (Muster) benötigt die Geschäftsstelle der EWE Stiftung, um sicher zu stellen, dass der jeweilige Antragssteller berechtigt ist, die erforderliche Zuwendungsbestätigung für die Förderkategorie (Bildung und Erziehung, Forschung, Kunst und Kultur, Wissenschaft) ausstellen zu dürfen, für die die Fördermittel beantragt wurden.

Einen Freistellungsbescheid benötigen wir von so genannten „Körperschaften, Personenvereinigungen oder Vermögensmassen, die nach § 5 Abs. 1 Nr. 9 des Körperschaftsteuergesetzes von der Körperschaftssteuer befreit sind“. Dies sind meistens eingetragene Vereine und gGmbHs.

 

Sie stellen zum ersten Mal einen Förderantrag bei der EWE Stiftung und möchten sich über die formalen und inhaltlichen Voraussetzungen für eine mögliche Förderung Ihres Projekts informieren? Bitte nehmen Sie Kontakt zu uns auf.