„Gehölz die Zweite“ im Syker Vorwerk

Holz spielt im Leben des Menschen seit jeher eine hervorgehobene Rolle. Die Bildhauerei in Holz ist eine der ältesten Formen der bekannten skulpturalen Ausdrucksmöglichkeiten. Mit der Emanzipation von der figürlichen Form zu abstrakter Kunst im 20. Jahrhundert hat sich die Holbildhauerei weiter entwickelt; gegenwärtig laufen die verschiedenen Strömungen beider Darstellungsweisen gleichberechtigt nebeneinander.

Nach der ersten erfolgreichen Ausstellung „Gehölz“ im Jahr 2014 zeigt das Syker Vorwerk vom 28. Juni bis 30. August 2020 im Rahmen der Ausstellung „Gehölz die Zweite“ sechs Vertreterinnen und Vertreter der zeitgenössischen Holzbildhauerei in Deutschland. Zu den figürlich arbeitenden Künstlerinnen und Künstlern zählen in dieser Ausstellung Susanne Auslender, Regine Hawellek, Markus Keuler und Klaus Effern. Abstrakte Arbeiten sind zu sehen von den Künstlern Beate Debus und Gunther Derlach. Die unterschiedliche Herangehensweise aller beteiligten Künstler an das organische Ausgangsmaterial ermöglicht einen spannungsreichen Rundgang durch die aktuelle Bildhauerei in Holz. Ein reich bebilderter Katalog soll die Ausstellung nachhaltig begleiten.

www.syker-vorwerk.de

Susanne Auslender: „Ngolo und Filipino Boy“, 2019 (Foto: Tobias Hübel)